WIENER SCHULE FÜR TRADITIONELLE CHINESISCHE MEDIZIN

 

Datenschutzinformation der Wiener Schule für Traditionelle Chinesische Medizin

Die Wiener Schule für traditionelle Chinesische Medizin ist in Form eines Vereines als auch in Form einer GmbH organisiert. Diese Information soll Sie über die Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten in Verein und GmbH aufklären.

Zweck der Datenverarbeitung

Der Verein beschäftigt sich umfassend mit allen Aspekten pflanzlicher Arzneimittel insbesondere der Phytotherapie nach TCM, der Ernährungslehre nach TCM und der Kombination von westlichen Heilpflanzen und TCM auf traditioneller und wissenschaftlicher Basis. Um die daraus gewonnenen Erkenntnisse und damit im Zusammenhang stehende Informationen unseren Mitgliedern und/oder einer breiteren Öffentlichkeit zugänglich zu machen, veranstaltet der Verein Vorträge und Informationsabende für Ärzte/Ärztinnen , Therapeuten/Therapeutinnen, Ernährungswissenschaftler und Gesundheitsberufe und gestalten periodisch herausgegebene Newsletter. Für die Mitgliedschaft im Verein werden Mitgliedsbeiträge eingehoben.

Für die Erfüllung des Vereinszweckes, insbesondere zur Aussendung von Vereinsinformationen und der Einhebung von Mitgliedsbeiträgen werden personenbezogene Daten ( Anrede, Beruf, Name, Adresse, Emailadresse, Kontonummer) der Mitglieder verarbeitet.

Die WSTCM GmbH ist eine Ö- certifizierte Einrichtung für Erwachsenenbildung, die Aus- und Weiterbildungslehrgänge sowie Seminare im Gesundheitsbereich vor allem in der Ganzheitsmedizin, insbesondere im Bereich der Traditionellen Chinesischen Medizin (TCM) und der Westlichen Arzneipflanzenkunde sowie Tuina, Ernährung und der Phytotherapie im allgemeinen durchführt.

Die Geschäftstätigkeit der WSTCM GmbH inkludiert die Entwicklung und Vertreibung von Software im Gesundheitsbereich und von e-Learning Plattformen sowie die Erstellung pädagogischer Konzepte und Unterrichtsmaterialien. Zur Sammlung und Zusammenführung von Erfahrungswissen und Forschungsergebnissen in den oben genannten Fachbereichen wird eine WSTCM- Wissensdatenbank und ein Archiv geführt. Damit einher gehen die Förderung des Gesundheitswissens in der breiten Öffentlichkeit und der regelmäßige nationale und internationale Austausch in Fachkreisen.

Für die Durchführung dieser Aus- und Weiterbildung und der Vermarktung von Produkten werden personenbezogene Daten (Anrede, Beruf, Name, Adresse, Emailadresse, Kontonummer, Ärztenummer) der Teilnehmer (Auszubildende, Vortragende, sonstige Beteiligte) und der Käufer/Abonnenten verarbeitet.

Rechtsgrundlage der Datenverarbeitung

Aufgrund des oben beschriebenen Vereinszweckes und Unternehmensgegenstandes haben wir ein berechtigtes Interesse (Art 6 Abs. 1 lit.f DSGVO)und auch eine gesetzliche Verpflichtung, die uns von Ihnen bekanntgegebenen Daten (wie Anrede, Beruf, Name, Adresse, Emailadresse, Kontonummer) zu Zwecken der Kontaktaufnahme ,der Informationsübermittlung, des Emailversandes von Newslettern, der Vorschreibung von Mitgliedsbeiträgen, der Aus- und Weiterbildungsplanung, der Vorschreibung von Aus – und Weiterbildungskosten sowie der Vermarktung und des Verkaufes damit im Zusammenhang stehender Produkte zu verarbeiten. Eine Weitergabe der personenbezogenen Daten an Dritte erfolgt nur in jenem Umfang, der für die Distribution des Newsletters, der Ankündigung von Veranstaltungen und über Aus- und Weiterbildungsangebote, für die Bestätigung eines erfolgreichen Abschlusses der Ausbildung, der Erfüllung unserer Verpflichtungen gegenüber Behörden sowie der Erstellung des Rechnungsabschlusses/des Jahresabschlusses erforderlich ist. Dabei bedienen wir uns Auftragsdatenverarbeiter, die sich zu einer mit der DSGVO konformen Vorgangsweise verpflichten. Darüber hinaus erfolgt eine Weitergabe der personenbezogenen Daten an Dritte nur, wenn Sie dieser Weitergabe der Daten ausdrücklich zugestimmt haben.

Speicherdauer Ihrer Daten

Grundsätzlich speichern wir Ihre Daten (Anrede, Name, Beruf, Adresse, Emailadresse, Kontonummer, Ärzenummer) solange ein Vertragsverhältnis mit Ihnen besteht und solange uns eine gesetzliche Verpflichtung zur Speicherung der personenbezogenen Daten trifft.

Welche Daten generieren wir über unsere Webseite

Ohne Ihre freiwillige Angabe sammeln wir keine personenbezogenen Daten und erstellen auch keine

personenbezogene Nutzungsprofile. Es wird jedoch automatisch eine Protokolldatei auf unserem Server erstellt, dazu nutzen wir auch sogenannte Cookies. Diese sind kleine Textdateien, die vom Webbrowser unserer NutzerInnen erstellt werden. Es gibt zwei verschiedenen Arten von Cookies: Session-Cookies werden nach dem Schließen Ihres Webbrowsers gelöscht und dienen der Sitzungssteuerung, insbesondere der Verbesserung der Navigation. Die zweite Art von Cookies wird nicht automatisch gelöscht und dienen dazu unsere Website komfortabler zu machen, so werden beispielsweise Formulardaten gespeichert, sodass diese nicht erneut eingegeben werden müssen. Viele Browser ermöglichen es, über die Erstellung von Cookies zu informieren oder deren Erstellung zu verhindern. Dazu müssen Sie in Ihren Browser-Einstellungen “keine Cookies akzeptieren” wählen (Im Internet-Explorer unter “Extras / Internetoptionen / Datenschutz / Einstellung”, bei Firefox unter “Extras / Einstellungen / Datenschutz / Cookies”). Es ist allerdings möglich, dass dann nicht auf alle Funktionen dieser Website zu gegriffen werden kann.

 

Ihre Rechte

Sie haben das Recht, über die zu Ihrer Person gespeicherten Daten Auskunft zu erhalten. Falls wir unrichtige und unvollständige Daten zu Ihrer Person verarbeiten, können Sie deren Berichtigung oder Vervollständigung verlangen. Wenn unklar ist, ob die zu Ihrer Person verarbeiteten Daten unrichtig oder unvollständig sind, können Sie ab dem 25. Mai 2018 die Einschränkung der Verarbeitung Ihrer Daten bis zur abschließenden Klärung verlangen. Für den Fall, dass die Daten unrechtmäßig verarbeitet wurden, können Sie deren Löschung verlangen. Auch wenn Ihre Daten richtig und vollständig sind und von uns rechtmäßig verarbeitet werden, können Sie der Verarbeitung jederzeit widersprechen In diesem Fall kontaktieren Sie uns wie oben angeführt per Email oder Postanschrift. Ihre Daten werden dann unverzüglich gelöscht, es sei denn, es trifft uns eine gesetzliche Verpflichtung zur Speicherung Ihrer personenbezogenen Daten. Wenn Sie der Meinung sind, dass wir bei der Verarbeitung Ihrer Daten gegen österreichisches oder europäisches Datenschutzrecht verstoßen, haben Sie das Recht, sich bei der österreichischen Datenschutzbehörde oder einer Aufsichtsbehörde innerhalb der EU zu beschweren.

Verantwortlich für die Datenverarbeitung

WSTCM GmbH, Hasnerstrasse 29/7/9, 1160 Wien, FB FN 461157 y,

Geschäftsführung: Dr. Doris Verena Baustädter, Dr. Christine Katharina Krassnig,

 

Für Fragen zur Verarbeitung Ihrer Daten kontaktieren Sie uns bitte per Email an office@wstcm.at mit dem Betreff „Datenschutz“ oder per Post unter der o.a. Adresse.