Hongli Li

Ich bin Hongli, Ich komme aus China und bin mit unserer traditionellen Heilkunst seit meiner Kindheit vertraut. Meine Oma galt als Kräuterkundige und traditionelle Heilerin in ihrem Dorf. Wenn ich erkältet war, hat sie meine Haut mit Öl eingerieben und meinen Rücken und Brustkorb geschabt. Diese Methode wird „Gua Sha“ genannt und hat mir immer gut geholfen wieder gesund zu werden. Mein Onkel war Arzt im chinesisch - japanischen Krieg und hat mir Geschichten erzählt, wie er Wunden von verletzten Soldaten mit Kräutern heilen konnte, mit Akupunktur gegen Schmerzen half und sogar bei Operationen Akupunktur zur Betäubung verwendete. Das hat mich tief beeindruckt und mein Interesse für die chinesische Medizin geweckt. Später studierte ich an der Liaoning University of Traditional Chinese Medicine (LNUTCM) und konnte meine persönlichen Erfahrungen mit der Theorie der TCM gut verbinden. In vielen zusätzlichen Weiterbildungen habe ich mir ein umfassendes Wissen als TCM-Expertin aufgebaut und seit 2012 arbeite ich in Österreich auf diesem Gebiet. Ganz besonders freut es mich, dass ich als Gastprofessorin an meiner Heimatuniversität tätig sein kann und in Österreich mein Wissen an Studenten der Medizin, Physiotherapie oder Massage weitergeben darf.

Vize-Präsidentin des Vereins für Hongai TCMund Präventivmedizin
Gastprofessorin an der Liaoning Universität für TCM
Senator World Federation of Chinese Medicine Societies
Publikation im Overview of World Chinese Medicine
Education, Zhong Guo Zhong yi Yao Verlag (chinesischer
Medizinischer Fachverlag