Bildungsinformation

Lernen mit Begeisterung!

Bild
Logo ÖCERT des Bundesministeriums für Bildung, Wissenschaft und Forschung

Wir – die Wiener Schule für Traditionelle Chinesische Medizin (WSTCM) - bieten Weiter- und Gesundheitsbildung speziell auf der Basis der Traditionellen Chinesischen Medizin an. Dabei denken und handeln wir stets ganzheitlich, vernetzt und mit Freude.

  • Eine ganzheitliche Herangehensweise und der Mensch stehen bei uns im Mittelpunkt.
  • Wir vermitteln praxisnahes, gesichertes Wissen und bauen Brücken zwischen der über 2000 Jahre alten Erfahrungsmedizin des Ostens und Westens sowie der modernen, wissenschaftlichen Medizin.

Wir bietet Ärztinnen, Apothekerinnen, Veterinärmedizinerinnen, Diätologinnen, Ernährungsberaterinnen, Heilmasseurinnen, Therapeut*innen, Menschen aus dem Gesundheits- und Pflegebereich seit über 20 Jahren eine berufsbegleitende TCM Ausbildung an.

Mit unseren TCM-Weiterbildungen

  • erhalten Sie eine zusätzliche berufliche Befähigung
  • erweitern Ihr Wissensrepertoir
  • lernen ganzheitliche Methoden und Herangehensweisen kennen
  • können Ihre Klient*innen und Patient*innen umfassender behandeln und beraten
  • lernen die TCM Lebensweise kennen
  • haben mehr Bezug zu Mensch und Natur

Unsere Referentinnen und Referenten zeichnen sich durch fundiertes theoretisches Wissen und langjährige Praxiserfahrung aus.

Wir lehren und lernen vielfältig: in Gruppen und allein, in Präsenz und online, individuell und voneinander.

Fachinformationen

Empfehlenswerte Links:

  • Änderungen und Updates des Europäischen Arzneibuchs (Pharmacopoea Europaea, Ph. Eur.) im Zusammenhang mit pflanzlichen Drogen: Wir danken Frau Mag. pharm. Gudrun Putz vom Österreichischen Apothekerverband für die laufende Bereitstellung der Nachträge mit kurzer Zusammenfassung der Änderungen im Vergleich zur Vergängervision.
  • Aktuelle Übersicht über pflanzliche Monographien in der 8. Ausgabe des Europäischen Arzneibuchs
    und die diversen Änderungen der Auflagen seit der Ph.Eur. 7.0 aus 2011:
    * PhEur Revisionen 7.1.
    * PhEur Revisionen 7.2.
    * PhEur Revisionen 7.3.
    * PhEur Revisionen 7.4.
    * PhEur Revisionen 7.5.
    * PhEur Revisionen 7.7.
    *PhEur Revisionen 8

    Neuerungen in 8.1.: Neufaufnahme Einzelmonographien zu pflanzlichen Drogen und Zubereitungen aus pflanzlichen Drogen:
    * Amomum-Früchte
    * Amomum-Früchte, Runde
    * Yamswurzelknollen

    Die Aktualisierung des Europäsichen Arzneibuchs (Version 8.3)
    enthält wieder Monographien von folgenden neuen TCM-Drogen:
    * Chinesische-Esche-Rinde (Fraxini rhynchophyllae cortex)
    * Japanischer-Pagodenbaum-Blüten (Sophorae japonicae flos)
    * Japanischer-Pagodenbaum-Knospen (Sophorae japonicae flos immaturus)
     
  • Monografie-Entwürfe des Österreichischen Arzneibuchs
    Bundesamt für Sicherheit im Gesundheitswesen AGES Medizinmarktaufsicht

Die WSTCM übernimmt keine Haftung für die Nutzung oder den Inhalt von Internetseiten, zu denen Links gesetzt werden. Diese Links dienen zur Information, stellen aber keine Beratung dar.